Home | Sitemap | Kontakt

KONTAKT

TC Seeschneid e.V.
Seeschneid 4
85567 Grafing b. München

Tel. Clubheim: 0 80 92/39 55
tennisclub@tc-seeschneid.de

ANFAHRT

Ihr Weg zu uns... > mehr

MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Mitglied beim Tennisclub Seeschneid. > mehr

WETTER



Regeln zu Forderungsspielen

Punkt 1
Bei der Terminansetzung von Forderungsspielen ist folgendes zu beachten: Vorrang haben auf alle Fälle Punktspiele, angesetzte Trainingsstunden während der Punkterunde (ca. von Anfang Mai bis Anfang Juli) und Spiele der Vereinsmeisterschaften.

Punkt 2
Forderungen sollten, wenn möglich, wegen der bestimmt zahlreichen interessierten Zuschauer, auf Platz 1, 2 oder 5 stattfinden.

Punkt 3
Eine Forderung muss im dafür vorgesehenen Aushang eingetragen werden. Der Forderer muss den Geforderten davon unterrichten und mit ihm einen Termin vereinbaren. Dieser Termin wird dann dem Sportwart persönlich oder telefonisch mitgeteilt und von diesem bestätigt.

Punkt 4
Die Umplatzierung auf der Ranglistentafel ist ausschließlich Sache des Sportwartes, der auch über eventuelle Streitfragen entscheidet.

Punkt 5
Der geforderte Spieler muss innerhalb von 14 Tagen zum Spiel antreten.

Punkt 6
Tritt ein geforderter Spieler innerhalb der Frist von 14 Tagen nicht an oder verliert sein Spiel, so wird der Forderer an dessen Stelle eingereiht. Der Verlierer kann frühestens nach 3 Wochen eine Revanche gegen den Sieger beantragen.

Punkt 7
Für das Forderungsspiel hat der Forderer neue Bälle zu stellen. Das Match wird auf zwei Gewinnsätze ausgetragen.

Punkt 8
Ein Spieler kann neutralisiert werden, wenn er bis zu 4 Wochen verreist ist, oder wegen Krankheit 4 Wochen ausfällt. Dies ist beim Sportwart zu melden. Der Ranglistenplatz bleibt für diese Zeit erhalten. Eine Forderung wird längstens für diese Zeit zurückgestellt.

Punkt 9
Spieler, die schon einen Ranglistenplatz besetzen, können diejenigen fordern, die in der gleichen Reihe links von ihnen und in der nächsthöheren Reihe rechts von ihnen platziert sind.

Punkt 10
Ein Neueinforderer kann sich grundsätzlich gegen einen Spieler der letzten beiden Reihen einfordern. Ausnahmen ? bedingt durch die Spielstärke ? müssen vom Sportwart genehmigt werden. Verliert der Neueinforderer dieses Spiel, wird er auf den letzten Platz eingestuft.

Punkt 11
Jeder Spieler in der Rangliste ist verpflichtet, mindestens ein Spiel pro Jahr durchzuführen. Als Spiel gilt auch, als Geforderter zu einem Forderungsspiel anzutreten. Sollte dies ein Spieler nicht einhalten, so wird er am Jahresende vom Sportwart aus der Rangliste entfernt und muss sich ggf. von hinten wieder einfordern.

Punkt 12
Wegen der ungewissen Spieldauer ist vor dem Spiel das rote Schild Forderung einzuhängen.

Punkt 13
Während der Punktspielsaison darf das rote Schild Forderung nur dann eingehängt werden, wenn der Spielbeginn spätestens 16:00 Uhr ist.

top
Copyright © 2005 Tennisclub Seeschneid e.V.

// Google Analytics